Aktuelle Ausstellung

Die Welt kommt zu mir – Angela Ulrich

Porträts des Schriftstellers Alfred Bakan

15.03.2019 bis 14.04.2019

 

Vernissage am Fr, 15.03.2019 um 19.00 Uhr

 

Finissage mit Lesung am So, 14.04.2019 um 14.00 Uhr

 

Thomas Rübenacker liest Texte von Alfred Bakan; Angela Ulrich liest aus ihren Kommentaren

 

Die Welt kommt zu mir

 

ist der Titel eines Buches, das im Frühjahr 2018 im modo Verlag erschienen ist und Bilder von Angela Ulrich mit Texten von Alfred Bakan zusammenfügt. Der Autor, der bereits 2008 gestorben ist, pflegte über Jahre hin seine Texte im Atelier der Malerin vorzulesen, wobei diese ihn malte. Aus der gegenseitig befruchtenden Kommunikation sind innerhalb von zehn Jahren etwa einhundert Porträts entstanden; eine Auswahl davon ist im Buch mit Texten Bakans aus den Jahren 2005 und 2006 vereint. Sie sind mit einem Vorwort von Klaus Gallwitz und Kommentaren von Angela Ulrich versehen. Darin beschreibt sie ihre Auffassung der Dichtung Bakans und ihre vergleichende Sicht auf die beiden Kunstformen.

>>  Informationen zum Buch

 

Nachdem im September 2018 das Buch in der Literarischen Gesellschaft vorgestellt wurde, zeigt Angela Ulrich nun als Gast in den Räumen der GEDOK eine größere Anzahl ihrer Porträts von Alfred Bakan. Obwohl das Modell gleich bleibt, erscheint der porträtierte Autor in einem breiten Spektrum von Gestalt und Ausdruck. Auch Material und Formate der Bilder variieren.

 

Angela Ulrich, geboren 1954, Abitur und Studium der Malerei in Karlsruhe; Ausstellungen u.a. Morat-Institut Freiburg, Galerie Karlheinz Meyer Karlsruhe, Kunstverein Rastatt, Gesellschaft der Freunde Junger Kunst Baden-Baden.

Webseite Angela Ulrich

 

Alfred Bakan, geboren 1952, Abitur in Karlsruhe, Studium der Soziologie, Sprachwissen-schaften, Sozialpädagogik in Heidelberg; tätig als Sozialarbeiter bis zu gesundheitsbedingtem frühem Ruhestand. Zeitlebens äußerst reiche literarische Produktion ohne Veröffentlichungen (Ausnahme: „Tiefere Zuneigung", Gedichte, 1982, Verlag Helga Niessen)

 

Thomas Rübenacker, geboren 1952 in Karlsruhe, Regisseur, Autor von Romanen, Hörspielen und Rundfunkbeiträgen; Sprecher und Autor zahlreicher musikthematischer Sendungen; auch Aufführungen und Aufnahmen von Monodramen. 

Porträt von Alfred Bakan von Angela Ulrich
Angela Ulrich, wie tanzend, 2005, 120 x 175 cm
Büßender Antonius, Porträtmalerei von Angela Ulrich
Angela Ulrich, Büßender Antonius, 155 x 120 cm


Veranstaltung 100 Jahre Frauenwahlrecht 2019

Ich. Louise Otto-Peters. Ein Leben für Frauenrechte in einer literarisch-musikalischen Lesung

26.03.2019 um 19.00 Uhr

 

Zum 200. Geburtstag von Louise Otto-Peters (1819 –1895)

 

Autorin: Rita Fromm / Sprecherin: Ursula Zetzmann

 

Musikalische Begleitung: Heidrun Paulus, Querflöte / Naila Alvarenga, Klavier

Musikalische Zwischenstücke jener Zeit, ausgewählt von Heidrun Paulus

 

Louise Otto-Peters (1819 –1895), Dichterin, Vormärz-Schriftstellerin, Journalistin, Herausgeberin einer Frauenzeitung und Begründerin der ersten deutschen Frauenbewegung... >>

 

 

 

Veranstaltungsort extern
BBK-Künstlerhaus, Am Künstlerhaus 47, 76131 Karlsruhe

 

Eintritt frei, Spenden erwünscht

 

Rita Fromm
Rita Fromm


Ausschreibung Junge Literatur

bis 05.05.2019


  >> 6. Prosapreis JuLi 2019

 

Ansprechpartnerin: Karin Bruder

Download
Juli-Preis Poster Ausschreibung A1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 277.6 KB


POTENZIALE neuer musik – Komponistinnen-Konzert

Konzert in Kooperation mit der Badischen Landesbibliothek

10.05.2019 um 19 Uhr 

 

Badische Landesbibliothek, Vortragssaal
Eintritt frei, Spenden erwünscht

 

Zeitgenössische Werke und Uraufführungen von

 

Sabine Schäfer, Dorothee Schabert, Ursula Euteneuer-Rohrer, Ute Reisner
GEDOK Karlsruhe

 

Kathrin Denner, Jia Liu, Elina Lukijanova
Studierende der Kompositionsklassen Prof. Markus Hechtle und Prof. Wolfgang Rihm

 

Es spielen >>

Pressefoto zum GEDOK-Jubiläumskonzert POTENZIALE neuer musik 2019
Grafik Sabine Schäfer, POTENZIALE, 2019